Gemeinschaft, Gemeinschaftssuche, Gemeinschaftsgründung, Karl Heinz Meyer, ÖKODORF Institut, Ökodorf Festival, Gemeinschaften Festival, Immobilien für Gemeinschaften

ÖKODORF Institut


Gemeinschaften Aktuell Nr.263   30.Okt. 2012

an ca. 3000 Gemeinschaften, Ökodörfer, Nachbarschaften & Interessierte

kostenlose Rundbrief-Variante

(Fotos und das gute Layout konnten leider vom Rundbrief nicht in diese Website übernommen werden)

 Termine     

9.-11.Nov. Seminar zur weltweiten Gemeinschaftssuche/gründung im ÖKODORF-Institut Herrischried bei Freiburg und Vorstellung mehrerer Gemeinschaftsprojekte aus Hessen + Südbaden (neu: neue Gemeinschaft aus Südostschwarzwald die offen ist für Neumitglieder) und neu: aus Schwaben und Oberbayern.    Seminarinfo + Anmeldecoupon bitte anfordern:   oekodorf@gemeinschaften.de T.07764-933999.      NEU:   Mitfahrangebote:  von Tübingen. 2 Plätze von 78247 Hilzingen bei Singen.       Mitfahrgesuch von Villingen-Schwenningen.

28.Dez.-1.Januar  Überregionales Gemeinschaften-Festival im Taunus für Gemeinschaften, Gründungsinitiativen & Interessierte.   Bis 27.Oktober günstiger Preis.  INFO & Anmeldung: Tel.07764-933999 oekodorf@gemeinschaften.de  Mehr siehe Abschnitt 3

 2.-5.Januar Gemeinschaftsförderndes & heilsames Singen & Tanzen in Gemeinschaft im Taunus:  mit Sabine Ainjali  im Anschluß ans Gemeinschaften-Festival an gleichem Ort.      Genauere Info: oekodorf@gemeinschaften.de 07764-933999

 

 

             Gemeinschaften-Festival

28.Dez. – 1.Januar 2013 im TaunusÜberregionale Begegnung von Gemeinschaften, Gründungsgruppen & InteressiertenInfo: oekodorf@gemeinschaften.de

 

Programm bisher:       Morgenangebot Kiirtan: MantraTanzGesangMeditation für Groß & Klein,  Morgengymnastik,                      Mittagspause: Büchertisch                         *Kinderprogramm

Gemeinschaftsvorstellungen:   Gastgebergemeinschaft im Taunus  +Gemeinschaft aus Darmstadt,    Gemeinschaften aus dem Spessart + Oberbayern + Südbaden: u.a. Delfingemeinschaft, ,  Solidargemeinschaft statt Krankenkasse.  Filmvorführungen  von Gemeinschaften  *Clownworkshop

 *Bärbel Gracar: Wie wir uns durch Bewußtsein selbst verändern, erneuern und damit auch unser Leben wohltuend neu ausrichten können. Wir finden und lösen überholte Knoten und Verhinderungen und gehen gestärkt und mit neuer Idee ins Neue Jahr 2013.

 *Ganzheitliche Krebsberatung:  Chance für andere Sichtweise. Johanna ist seit 2005 ganzheitl.Krebsberaterin: 45 Min. augenöffnende Einblicke in die Chancen von alternativen Herangehens weisen bei Krebs. Für Angehörige, Freunde, Betroffene gleichermaßen. 

*Swinging Massage:  Spielerische Begegnungen auf der Schwebeliege, um leicht in Tiefenentspannung zu gleiten.         

*Wanderung mit Jahresrückblick/-ausblick

*Vortrag: Sichere Empfängnisverhütung mit Heilpflanzen um Sexualität für spirit.Wachstum zu nutzen.                 

*Lebensfragen per Innere Stimme klären, auch f. Konfliktlösung… *Flexibilität und innere Stärke  *Heil-Tanz-Singen mit Tara & Ainjali    

*Ayurveda & die Sinnlichkeit des Essens:  Mit allen Sinnen bewußt die 6 Geschmacksrichtungen des Ayurveda erleben.               

 *Konzerte mit Peter Fehr + Ainjali www.engelmusik.net

 *Team-/Kooperationsspiele: Als Gruppe gemeinsam  knifflige Aufgabe lösen, die  einiges an körperlichen Einsatz erfordert.   

Neue Workshops:  *Gudrun: "Frühe Prägungen aus Schwangerschaft, Geburt und früher Kindheit und wie diese sich  später in Partnerschaft und allen weiteren Beziehungen auswirken".  Das Thema ist absolut Gemeinschaftsrelevant, weil wir diese frühen Prägungen (meist heftige Grenzverletzungen und Verlassenheitserlebnisse) auch in jeder Gemeinschaft wieder inszinieren ist es sehr hilfreich um diese Dynamiken zu wissen. Die Motivation Gemeinschaft zu suchen speist sich auch sehr aus unseren frühen Prägungen.

*Vitalpädagogik -Heilkraft aus der Gemeinschafts-entwicklung

 Silvester:  *Joachim: Abschied nehmen von dem Jahr (ein Klärungsversuch)

*Teezeremonie: Jahresrückblick/ausblick incl. Lebensgeschichten & Lieder.

*Sylvesterfeier mit Groß & Klein: Beiträge auf der Bühne von Gastgeber + Gästen (die wollen), später: 

Disco        23.30Uhr im Saal treffen zum rausgehen ans Feuer

 

Neue Unterkunft:     1 zusätzliches Doppelzimmer IM Festivalhaus ist noch frei.   Außerdem ein 3-Bett-Zimmer + Matratzenlager in der Gastgebergemeinschaft und Zimmer in der Nachbarschaft.

Mitfahrangebote:  (weitere bitte erfragen von oekodorf@gemeinschaften.de)  3x von Graz/Österreich,  2 von Aschaffenburg,   3 von 97941 Tauberbischofsheim bei Würzburg.  neu:  von 63849 Leidersbach im Spessart,  2 x vom Raum Stuttgart/Karlsruhe                       30.10.

 

 

Anzeigen von Gemeinschaftssuchenden

 

Neustart im Miteinander!  Lebensgemeinschaft im Chiemgau gesucht – Interessierte die denselben Herzenswunsch in sich tragen – bitte meldet Euch unter lebensgemeinschaft-chiemgau@web.de damit WIR etwas bewegen können. .

 Familie (51, 50, 11 Jahre, Architektin, IT-Berater, Schüler, Interesse an Spiritualität und Musik) möchten sich im Rhein-Main Gebiet  in eine bestehende oder sich aktuell bildende Lebensgemeinschaft einbringen. Wohnung oder kleines Haus auf dem Gemeinschaftsgrundstück wären gut. Aktives Engagement und finanzielle Möglichkeiten vorhanden. Kontakt: Norbert  INFO 234         

 

 Gemeinschaftsgründungen

Gemeinschaftsdorf im Chiemgau (Südbayern):  In einem Dorf nahe des Chiemsees entsteht eine Gemeinschaft auf einfache Art und Weise und ohne viel Einsatz: je nach Bedarf in gemeinsamen oder getrennten Wohneinheiten, mit oder ohne finanzielle Investitionen. Erwünscht sind Menschen jedes Alters, die ein Leben im Einklang mit Umwelt und Natur anstreben, ihre Fähigkeiten gerne einbringen, verantwortungsvoll handeln und sich auf das Experiment „Geben und Nehmen ohne Bezahlen“ einlassen wollen. Besonders Kinder sind willkommen.      INFO 16570                   

Gemeinschaft bei Bielefeld: Wohnungen zu verkaufen in Hofgemeinschaft mit Hofcafe.       INFO 23000                 

Wir planen eine "inklusive" Lebensgemeinschaft von Menschen mit und ohne Behinderungen in NRW auf Hof Niederlangenberg 3 bei Hückeswagen. Ankauf des Objektes ist für Ende 2012 geplant, Vorvertrag besteht, gemeinnützige e.G. geplant, Umbau soll im 2.Hj 2013 erfolgen. Wir wollen 8-10 Plätze schaffen für erwachsene Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen. Zur Ergänzung unseres Gründungsteams suchen wir noch:  Fachkräfte und HelferInnen aus pflegerischen, pädagogischen und hauswirtschaftlichen Berufen, und für 2013/14 HandwerkerInnen aus Bauberufen. www.inklusionleben.kulturserver-nrw.de  INFO 23155             

 

 

Immobilien für Gemeinschaften

 

Bauernhof unter Denkmalschutz in idyllischer Landschaft zu verkaufen...  Lage: Weißenfels, OT Kleben 100 Einwohner - 50km von Leipzig, Grundstücksgröße: ca. 2500 qm.  1 Wohngebäude:  Wohnfläche ca. 155 qm.  1 Nebengebäude mit Ställen im EG: OG als weitere Wohnfläche nutzbar (sanierungsbedürftig).  1 Scheune mit Heuboden und Kuhställen.   Garten: ca. 1.800 qm Grünfläche mit Obstbäumen. Bauernhof kann für Tierhalten, Gemüseanbau genutzt werden als auch durch die Umsanierung des Nebengebäudes und der Scheune als Werkstatt / Atelier / Schlafen auf dem Heuboden etc.   INFO 21121                

 

Für unsere Service-AbonnentInnen

 

Gemeinschaftsgründung:  Menschen mit geistigen Behinderungen und Menschen mit hohem Hilfe-/Betreuungsbedarf sind die letzte Randgruppe die zum größten Teil gegen ihren Wunsch ausge-schlossen und unfreiwillig mit vielen Leidensgenossen in großenWohnheimen oder in kleinen Wohn-gruppen von Profis im Schichtdienst betreut werden. Es geht anders, besser und es geht menschlicher. Überall in Deutschland entstehen hier und dort solche kleinen, familienähnlichen integrativen Gemeinschaften wie im Bergischen Land. Noch sind wir wenige, und der Bedarf und die Nachfrage ist wesentlich grösser als das Angebot. Inklusion ist unser Ziel und der Gesetzgeber will genau das eigentlich auch für alle Menschen mit hohem Hilfebedarf möglich machen, aber die Gesetze sind noch nicht so, das es so einfach ist, wie es demnach sein müsste. Wir brauchen noch viel Unterstützung und einen langen Atem, bis unser Pionierprojekt bezugsfertig ist. Ganz wichtig wären dazu, jetzt schon genug Menschen zu finden, die fest zusagen, das sie in der Hofgemeinschaft oder evtl. in einer weiteren ähnlichen Lebensgemeinschaft leben wollen.    INFO 23155        

 

Reisebericht Neuseeland von Andrea u.a. von 2 Gemeinschaften mit vielen sehr schönen Fotos:   …..war mein nächstes Ziel eine Gemeinschaft  im Norden….Dies ist eine kleine Gemeinschaft, die vormittags gemeinsam in ihren Gärten arbeitet und einmal wöchentlich auf Märkten ihr Bio Gemüse und Obst verkauft sowie an einer Durchgangsstraße einen kleinen Bioladen betreibt, in dem sie auch ihren eigenen Honig, Marmeladen, Chutneys und frisch gepressten Mandarinensaft verkaufen. Urig waren die Nächte im großen Tipi, in dem es jedoch bei den erneuten tagelangen Sturzbächen überall hineintropfte, so dass ich mir behelfsmäßig ein zweites Dach bastelte. Nachmittags und abends durchstreifte ich deren verwunschenes Land und entdeckte dabei Mancherlei... Leider standen bei ihnen einige Häuser mit wunderschönem Ausblick leer, da das Gesetz ihnen unter hoher Strafe verbot, diese ohne direkt anschließendes Klo und Ähnlichem zu bewohnen. Die Bürokratie hat dort also auch schon zugeschlagen!    …..Danach zog es mich an die nördlichste Spitze der Südinsel in die Gemeinschaft….   Auf dem letzten Bild sind auf den gegenüberliegenden Hängen unzählige Erdrutsche aufgrund der heftigen Regenfälle zu erkennen. Für einige Tage und Wochen im Dezember und Januar war die Zugangsstraße  unpassierbar. In dieser Gemeinschaft haben die Menschen viel Freiraum für sich selbst und zugleich fördern gemeinsame Veranstaltungen und Abendessen das Zusammenleben. Bekannt ist diese Gemeinschaft innerhalb Neuseelands auch durch …Cremes, hergestellt aus natürlichen Bestandteilen und ätherischen Ölen. Davon ernähren sich einige der Gemeinschaft, andere müssen jedoch außerhalb nach Arbeit schauen. Gute zwei Wochen verbrachte ich dort und genoss neben Mitarbeit auch den Ausblick von der Terrasse und den nahegelegenen Strand.       Gesamter Reisebericht:   INFO 21545          

 

Angebote von Joachim, freier Mitarbeiter des ÖKODORF-Instituts, lebt in Gemeinschaft in Oberbayern:                                                                INFO 46

Unser Zentrum für Geburt & Leben. Mit 12 Personen beteiligen wir uns nach der Methode des „Dragon Dreamings“ an der Verwirklichung unseres Traums. Dafür treffen wir uns jeden Donnerstag 3-4Stunden. Zusätzlich haben wir ein paar kleine Arbeitskreise gebildet. Im Moment sind wir in der Planungsphase angekommen. Wir haben nicht das Gefühl, als Gruppe oder Gemeinschaft schon komplett zu sein. Daher sind einige Veränderungen noch möglich. Mir ist gerade aufgefallen, dass in der Darstellung auf der Webseite die anderen Aspekte neben der Betonung auf Geburt zu kurz gekommen sind. Aber sie ist ja noch in der Entwicklung. Wir planen ein Gästehaus mit Semina-räumen, Behandlungsräumen und Gästezimmern. Im Moment leben wir in kleinen Gemeinschaften oder einzeln. „Unser“ Haus bildet den Mittelpunkt mit einem Seminar/Behandlungsraum, zwei Gästezimmern und einem großen Wohnzimmer für die Treffen. In diesem Haus leben wir gerade mit vier Erwachsenen und einem Kind. Es gibt gute und vielfältige Vernetzungen mit anderen Gemeinschaften und Einzelpersonen hier im Ort. Deshalb fühlt es sich auch immer so an, als seien wir sehr viele. Ich fühle mich sehr wohl an diesem Ort und in diesem Haus.             

 

Das Ohr - Das Tor zur Seele.  Ein besonderes, auch therapeutische nutzbares, Lautsprechersystem.   2010 bin ich erstmalig auf dieses geniale Lautsprechersystem über einem lieben Bekannten gestoßen; die mußt du einfach gehört haben, so sein Tenor. Im August diesen Jahres ist dieser Wunsch endlich in Erfüllung gegangen, die Firma Mundus hat mir eines ihrer Systeme, eine wunderschöne "Sunray" zur Verfügung gestellt.  Ein Lautsprechersystem, welches nicht nur zu äußerst intensiven, interessanten Höreindrücken führt, sondern die Hörwahrnehmung infolge der Entwicklung eines holografischen Klangfeldes in kurzer Zeit intensivieren, ja regenerieren kann. Auch die seelische Befindlichkeit, die Raumatmosphäre und die Muskelspannung wurden damit aufs Angenehmste harmonisiert. Es handelt sich um Naturschallwandler. Dies sind holographische Lautsprechersysteme, den den Klang so wiedergeben, wie er in der Natur entsteht und mit denen wir u.a. wieder lernen können, natürlich zu hören.  Dieses neue Klangsystem kann man wirklich in vielen Bereichen hilfreich eingesetzen. Nicht nur in der Gehörtherapie, sondern auch in der Psychotherapie oder sonst therapibegleitend in Praxen.   Die Hörerlebnisse waren tatsächlich derart plastisch, daß ich, ungeachtet vom therapeutischen Ansatz, beim Hören die Musik so erlebt, gefühlt habe, als säße ich tatsächlich im Konzert selbst. Auch bei Meditationen in Gruppenräumen hat sich das System sehr angenehm und wohltuend hervorgetan.  PRODUKT  338               

 

 

Gemeinschaftliches im Südschwarzwald

 

Gemütliches meditatives Pranawandern mit Karl-Heinz   Samstag 3.November ganztags (+Sonntag halbtags mit anschließendem Kulturcafe) im Schwarzwald.  Tel.07764-933999  www.pranawandern.de

 

Solidargemeinschaft statt Krankenkasse - funktioniert seit 1999.    Gruppe Hotzenwald, 25.Nov. 18Uhr mit vorherigem Wandern bei  Herrischried.  Tel. 07764-933999

 

Heilsames und gemeinschaftsförderndes Singen mit Sabine Ainjali in Herrischried-Niedergebisbach nach Absprache Tel.07764-933225  www.engelmusik.net.      1.Dezember Irisch-schottisches Konzert in Görwihl 17.45Uhr    Ainjali mit Schwester = Folk-Band Golasavadin 

Literatur              

 Jörg Zink: Neue Zehn Gebote  Verlagstext: Wenn Jesus Gebote geschrieben hätte, würden sie sich anders anhören als die 10 Gebote des Alten Testaments.  Publik Forum 14.6.96: Jörg Zinks Bibelarbeit fordert jeden auf, Zinks ersten Versuch der Aktualisierung fortzuführen in dem Bewußtsein, daß niemals nur einer allein, sondern immer Menschen in Gemeinschaft christliche Regeln + Ordnungen finden. Jörg Zink leitet aus den Evangelien 10 Angebote + Weisungen ab, wie sie von Jesus her für Christen am Ende des 20. Jahrdunderts gelten.”  90 Seiten, 9 Euro                             

 

                    IN  EIGENER  SACHE            

Haftungsausschluss: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Falls ihr euch unser Angebote nicht leisten könnt, bitte melden, wir haben seit Jahrzehnten fast immer Lösungen gefunden.

 

ABO-Varianten:  


a) STANDARD-Abo ist jederzeit kündbar. Kostenlos, sofern wir mit eurer Adresse keine Arbeit haben. D.h. um Adreßänderungen, Unzustellbarkeit wegen überfüllter Postfächer etc. können wir uns nur kümmern, wenn ihr euch wie folgt beteiligt:                                                                                                                

                                                                                   
b) SERVICE-Abo ab 40Euro/Kalenderjahr (+30Euro einmalige Startgebühr) bietet:

  -spezielle Ausgabe des Rundbriefs mit Kontaktadressen statt INFO-Nummern
  -20Euro Gutschrift für 1 Anzeige oder 3 Auskünfte/Jahr

  -portofreier Versand von Büchern, CDs, Spiele, Filme...(3Euro bei kostenlosen Büchern)
  -bei Unzustellbarkeit recherchieren wir eure neue Mailadresse. 

Weitere Vorteile siehe RundbriefZusammenfassung.
BITTE möglichst Abbuchungserlaubnis erteilen, Kontoangabe per Mail reicht. Abbuchung erfolgt dann jährlich im Januar. Oder als Start selber 70 Euro überweisen auf Konto unten.  Bitte bis 31.12. mitteilen, ob Konto gleichgeblieben. Wer uns dies rechtzeitig mitteilt oder bis 31.12. selber überweist: 10Euro Rabatt.     Fristlos kündbar zum Jahresende, bezahlte Beträge werden nicht erstattet.        


INSERAT aufgeben:    PREISE inc.19% Steuer,   bitte vorab überweisen.                                            
*Suchende:                             5cent pro Zeichen, ab 30Euro (Quittung auf Wunsch ab 60Euro)

*Gemeinschaften                10cent pro Zeichen, ab 60Euro
*Immobilien & Sonstiges:   15cent/Zeichen, ab 90Euro.                                                         
  -Gleiche Anzeige 2.Mal: 10%Rabatt,   ab 3.Mal 20%,    ab 10.Mal 30%.                                            

  -Jahresschaltung mit wechselnden Texten: 10% Rabatt,   Anzahlung für 10 Rundbriefe. Falls mehr Rundbriefe 

   erscheinen:  Restzahlung nach 12 Monaten.
  -Anzeige exklusiv als Sonderbrief oder sofort versenden:  doppelter Preis                                     
  -Versand über Medienverteiler (ca.400 Adressen): zusätzlich gleiche Preise wie oben

ANZEIGEN-SCHLUSS: Anzeige am besten sobald wie möglich senden, normalerweise
  erscheint sie dann innerhalb von 2-4Wochen.                                                                         

 

Anzeige zusätzlich auf  www.gemeinschaften.de:       

-Startseite mittlere Spalte:  Für 1 Monat  zusätzlich gleicher Preis wie Anzeige im Rundbrief.      

-Startseite rechte Spalte AKTUELLES: 50€ pro Woche bis 150 Zeichen.                                         30.10.12                                                                                    

 

Aushang beim Gemeinschaften-Festival:  50% vom Preis einer entsprechenden Rundbrief-Anzeige

 

KONTO:   ÖKODORF-Institut 64286300, GLS Gemeinschaftsbank, BLZ 43060967          
                          IBAN: DE92430609670064286300 + BIC-Code: GENO DE  M 1 GLS                       

Rundbrief  SELTENER: 1, 2 oder 4x im Jahr?   Falls lieber Abbestellung: kurze Begründung wär nett.

Der nächste Rundbrief erscheint ca. Mitte Nov.2012,  bei Bedarf auch eher. Zitieren von Beiträgen: am Ende des Zitats Verweis auf  www.gemeinschaften.de + bitte Belegexemplar ans ÖKODORF-Institut !

 

 

 

 

Aktuelles

Info-Telefon 07764-933999 oekodorf@gemeinschaften.de

Seminare: Wandern hinterher möglich - gut für Gemeinschaftssuche/gründung, Visionsklärung, Entscheidungsfindung, Konfliktlösung oder Naturgenuß & Erholung, auch tageweise.

2.-3.Dez. Wandern für Gemeinschaftssuche/gründung Südschwarzwald oekodorf@gemeinschaften.de

Pranawandern 26.Dez.2017 + 4.1.2018 Gemeinschaft bei Gießen

Überregionales
Gemeinschaften-Festival 

28.12.2017 - 2.1.2018

im Taunus bei Gießen

für Gemeinschaften, Gründungsinitiativen & Interessierte.

4.Januar Taunus-Wandern u.a. für Gemeinschaftssuche/gründung oekodorf@gemeinschaften.de

6.Januar 2018 Pranawandern bei Hannover für Gemeinschaftssuche/gründung  oekodorf@gemeinschaften.de

14.1.2018 Pranawandern Südschwarzwald ab ÖKODORF-Institut für Gemeinschaftssuche/gründung oekodorf@gemeinschaften.de

Seminar zur Gemeinschaftssuche/
-gründung
weltwei
t

12.-15April 2018

Ökodorf bei Hannover

Donnerstag Abend - Sonntag Mittag

Info / Anmeldung

Seminar zur Gemeinschaftssuche/
-gründung
weltweit
& Kennenlernen Gemeinschaften Südbaden

4.-6.Mai 2018

ÖKODORF-Institut bei Freiburg

Info / Anmeldung

Überregionales
Gemeinschaften-Festival 

30.Juli - 5.Aug. 2018

in Taunusgemeinschaft

für Gemeinschaften, Gründungsinitiativen & Interessierte.